Bericht aus der Berner Zeitung vom 16.März 2010 (Text: Kathrin Schneider)

Zwei Vereine mit jungen, motivierten Musikantinnen und Musikanten wagen ein gemeinsames Projekt: Das Kammerorchester Incanto und die Brass Band Emmental spielen zusammen Mussorgski und Schostakowitsch.

«Wir werden uns noch finden», verspricht Dirigent Heinz Heiniger den Musikantinnen und Musikanten im Probelokal in Oberburg. Es ist Sonntag, und nach einem gemeinsamen Mittagessen sind die jungen Leute in die Bärenturnhalle zurückgekehrt. Auf dem Programm steht Mussorgskis «Bilder einer Ausstellung». Die Stimmung bei der Probe ist sehr gut. «Lebhaft, schwungvoll, wild», übersetzt Heiniger die Vorstellungen des Komponisten. Er hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Vereine vor sich: die Brass Band Emmental und das Kammerorchester Incanto aus Langenthal. Sie üben für einen gemeinsamen Auftritt mit Werken von Mussorgsky und Schostakowitsch. Die Bläser und die Streicher geben ihr Bestes, diszipliniert folgen sie den Anweisungen ihres Dirigenten.

Wie bereits vor zwei Jahren erreichte die Brass Band Emmental erneut den 2. Rang an der Solothurn Marching-Parade. Diesmal zeigte die Band unter dem Motto "Wildes aus dem Wilden Westen" ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm mit Saloon-Besuch, Line-Dance, Poker-Runde, Bar-Schlägerei und einem finalen Duell!

 

 

 

Die Brass Band Emmental erreichte am Bernischen Kantonal-Musikfest in Büren an der Aare sowohl in der Marschmusik wie auch bei den Wettbewerbsvorträgen jeweils den 2. Platz.

Die Brass Band Emmental erreicht den 2. Rang an der «Solothurn Marching Parade 2007». Mit einem musikalischen Fussballspiel Schweiz - Italien überzeugte die Band das Publikum und die Jury und erreichten zum dritten Mal in Folge einen Spitzenplatz.

 

 

 

 

 

Unter-Emmentaler vom 30. April 2007:

Ein «musikalischer Leckerbissen»

Das dritte Solistenkonzert der Brassband Emmental überzeugte auf der ganzen Linie. Der Auftritt der Brassband selbst zeigte ein sehr hohes Niveau, und die professionellen Musiker des Duos «Synthesis» versetzten die Zuhörer mit ihrem Können immer wieder aufs Neue in Erstaunen.

Um punkt 20 Uhr betraten am vergangenen Samstagabend die Musikerinnen und Musiker der Brassband Emmental die Bühne im Hotel Mohren in Huttwil. Die Blasmusikanten und Perkussionisten wurden vom zahlreich erschienenen Publikum mit einem warmen Applaus empfangen.