Paganini meets Emmental

(Text: Unter Emmentaler, 31. Mai 2014, Regula Jost)

Die Brass Band Emmental (BBE) spielte in der Mehrzweckhalle Grünenmatt zum Jahreskonzert auf. Unter der Leitung von Heinz Heiniger studierten die Musikerinnen und Musiker der BBE ein abwechslungsreiches Konzertprogramm ein. Die grösste Aufmerksamkeit genoss das Stück «Paganini Variations» von Philip Wilby, welches auch das Konzertprogramm zierte.

Göttlich tönte es aus allen Ecken. Das Corner-Register errichtete sich rings ums Korps als Festung, um dem Stück «Intrada - Ein' Feste Burg» alle Aufmerksamkeit zu schenken. Mit wuchtigen Kadenzen ertönten die ersten Klänge. Auch die sanften, schon fast choraligen Töne kamen beim Stück von Ray Parr nicht zu kurz.

«Vom Göttlichen zum Teuflischen», mit diesen Worten stimmte Moderator Bernhard Augstburger das nächste Stück ein. Mit «Harlequin», einem Euphoniumsolo von Philip Sparke, setzte sich der Solist Jakob Kulke in Szene. Mit den bekannten Melodien konnte er das Publikum rasch in seinen Bann ziehen. Die Tempowechsel des zweiten Teils wurden vom Publikum bestaunt. Mit einem wuchtigen Marsch von Stephan Jäggi, dem «Gruss an das Worblental», präsentierte sich die BBE traditionell schweizerisch.

Begeisterndes Konzert in der Linksmähderhalle

Bereicht aus dem "Unter Emmentaler" vom 21. April 2014, Text: Hanspeter Lindegger

Das Gemeinschaftskonzert des Posaunenchors Walterswil-Oeschenbach mit der Brass Band Emmental bot hochklassige Blasmusik. Ebenso exzellent spielten auch die verschiedenen Solistinnen und Solisten aus den eigenen Reihen auf. Die Linksmähderhalle war am letzten Donnerstagabend sehr gut besetzt. Der grosse Schlussapplaus war Dank für ein brillantes Konzert.

Zur Eröffnung des Gemeinschaftskonzerts spielte der Posaunenchor Walterswil-Oeschenbach unter der Direktion von Heinz Heiniger das rassige Stück «Theme from JAG» von Bruce Broughton. Das Werk «I’ll walk with God» begann ruhig und feierlich, schloss jedoch mit einem grandiosen Ende. Danach folgte Musik aus dem bekannten Film «Gladiator». Im Stück «Variations in Blue» sorgte das Posaunen-Trio Beat Heiniger‚ Thomas Hirschi und Werner Spätig für einen musikalischen Glanzpunkt und erntete grossen Applaus.

Hochstehendes Adventskonzert

(Text: Anzeiger Burgdorf, 19. Dezember 2013, Barbara Schwarzwald)

Die Brass Band Emmental lud letztes Wochenende zum traditionellen Adventskonzert ein: am Samstagabend in die Kirche Krauchthal und am Sonntagabend in die Kirche Sumiswald.

Die Blasmusik-Formation mit Musikern aus dem ganzen Emmental spielt auf sehr hohem Niveau. Perkussionistin Eliane Schweizer liess wissen, dass ein grosser Teil der Musiker in einer traditionellen Musikgesellschaft spiele und zusätzlich die Herausforderung in der Brass Band suche. Erik Bichsel, 21-jähriger Geometer und aktuell in der BMS, glänzte im irischen Stück «Donegal Bay» von Paul Lovatt-Cooper mit einem Bariton-Solo. «Ja, für mich ist das Musizieren wie für einen anderen das Fussballspielen - eine grosse Leidenschaft.»

Die Brass Band Emmental ist neu mit einem eigenen YouTube-Kanal im Internet vertreten! Hier finden Sie Videos verschiedener Auftritte und Konzerte.

Besuchen und abonnieren Sie den Kanal unter folgender Adresse:

https://www.youtube.com/user/BrassBandEmmental

 

Eine vollauf gelungene Jubiläumsgala

Die Brass Band Emmental (BBE) lud zu ihrem 20-Jahr-Jubiläum nach Oberburg. Ein abwechslungsreiches  Konzertprogramm, hervorragende Gastsolisten und viele ehemalige Bandmitglieder trugen zu einer gelungenen Gala bei.

Die Show "Schwingfest im Emmental" der Brass Band Emmental wurde am Samstag, 31. August 2013 in der Sendung Potzmusig unterwegs auf SRF1 ausgestrahlt

Fotos der Video-Aufnahmen finden Sie hier.

Die vollständige Show zeigte die Brass Band Emmental am Sonntag, 1. September 2013 in der Arena des Eidg. Schwing- und Älplerfests in Burgdorf.