25 Jahre Brass Band Emmental

Gut 25 Jahre ist es her, als sich einige Emmentalerinnen und Emmentaler zusammenfanden, um gemeinsam ihr Hobby, die Brass-Musik, zu pflegen. Mit dem Grundsatz 'wenig Aufwand, gute Musik' wurden in loser Folge die ersten Proben und Konzerte abgehalten. Aus dem anfänglichen Brass-Ensemble entwickelte sich rasch eine vollständige Brass Band.

Mit der Vereinsgründung am 15. Juni 1993 wurde die 'Nobody’s Brass Emmental' offiziell zur regionalen Brass Band des Emmentals. 10 Jahre nach der Gründung erfolgte die Umbenennung in 'Brass Band Emmental', um die Verbundenheit mit dem Emmental noch stärker zum Ausdruck zu bringen.

 

Vorprobe am Abend der Gründungsversammlung

Nebst den traditionellen Jahres- und Adventskonzerten musiziert die Band immer wieder mit anderen Formationen aus den verschiedenen Bereichen der Musikszene. So durfte sie mit den weltbekannten Solisten Alexandre Dubach, Thomas Rüedi, Steven Mead und Dany Felber auf der Bühne stehen oder spielte gemeinsame Konzerte mit Chören und Streichorchestern. Zahlreiche weitere Auftritte an Firmen- und Vereinsjubiläen, Hochzeiten und anderen Anlässen sorgen das ganze Jahr über für einen regen Probebetrieb.

1999 spielte die Band ihre erste CD mit neuen Titeln und Arrangements aus der Unterhaltungsmusik und mit dem europäischen Solo-Champion Thomas Rüedi als Gastsolist ein. 2005 folgte die zweite CD mit dem Titel «Cap Hoorn» und der englischen Gastsolistin Alexandra Kerwin.

In der 25-jährigen Geschichte des Brass Band Emmental gibt es diverse Höhepunkte zu verzeichnen. In den Jahren 1996 und 1997 konnte jeweils der «U-Brass Live» in Egolzwil gewonnen werden. Die regelmässige Teilnahme am «Schweizerischen Brass Band Wettbewerb» in Montreux führte 2002 zum Sieg und 2017 zum 2. Platz in der ersten Stärkeklasse. Weiter nahm die Band mehrmals an der «Solothurn Marching Parade» teil und landete jedes Mal auf dem Podest, zuletzt im Jahr 2012 auf dem 1. Platz.

2013 konnte die Band am Eidg. Schwing- und Älplerfest in Burgdorf  in der 52'000 Personen fassenden Arena ihre Siegershow der Solothurn Marching-Parade zeigen – ein äusserst eindrücklicher Moment für alle Beteiligten. Die Show wurde auch vom Schweizer Fernsehen für die Sendung «Potzmusig» aufgezeichnet.

2003 nahm die Brass Band Emmental am internationalen Musikfestival «Mid Europe» in Schladming (A) teil. 2012 unternahm die Band eine Reise nach England an den «Whit Friday Contest», einem traditionellen Marschmusikwettbewerb mit weit über 100 Brass Bands. Im vergangenen Jahr schliesslich reiste die Band nach Holland und nahm am renommierten «World Music Contest» in Kerkrade teil.

Für den musikalischen Aufbau der Band zeichnen sich nur gerade drei Dirigenten verantwortlich. Anton Helscher stand der Band von 1993 bis 2007 vor, Heinz Heiniger von 2008 - 2015 und seither wird sie erfolgreich und umsichtig von Jan Müller geführt.

Freude und Leidenschaft für ein sinnvolles Hobby ist die Grundlage der bisher hervorragenden musikalischen Arbeit und Kameradschaft in dieser Band.