Ungewohnte Klänge am Adventskonzert

(Text: D'Region, 20. Dezember 2017, Barbara Schwarzwald)

BURGDORF/SUMISWALD: Die Brass Band Emmental unter der Leitung von Jan Müller konzertierte am Adventskonzert in Sumiswald und in der Stadtkirche Burgdorf mit dem Geigenvirtuosen Alexandre Dubach.

Für einmal rückte die Brass Band Emmental ganz leicht ins Hintertreffen – zumindest in den zwei Stücken «Carmen Fantasie» von Pablo de Sarasate und in «Czardas» von Vittorio Monti –, denn der Thuner Geigenvirtuose Alexandre Dubach stahl ihnen am zweimaligen Adventskonzert 2017 in der Kirche Sumiswald und in der Stadtkirche Burgdorf mit seinem leidenschaftlichen Spiel auf einer Geige von Nicola Gagliano aus dem Jahr 1727 die Show.

Wer den Künstler Dubach noch nie mit seinem Instrument erlebt hat, der hat etwas Einzigartiges verpasst. Es ist die grosse Liebe – die Liebe zu seiner Violine. Der Meister lässt den Geigenbogen mit einer unbeschreiblichen Leichtigkeit über die Saiten tanzen. – Dubach gewann seinen ersten nationalen Preis bereits nach nur zwei Jahren Unterricht. Als Schüler unter anderen von Yehudi Menuhin debütierte er bereits im Alter von 15 Jahren als Solist mit dem Tonhalle-Orchester Zürich und Mendelssohns Violinkonzert. In seiner langjährigen Karriere gewann Alexandre Dubach namhafte Preise im In- und Ausland.

Die Brass Band Emmental, die am diesjährigen schweizerischen Brass-Band-­Wettbewerb in Montreux mit dem Aufgabenstück «Blitz» von Derek Bourgeois den ausgezeichneten zweiten Platz in der 1. Klasse erreicht hatte, trug am Adventskonzert zum Einstieg die Paraphrase über «Tochter Zion» vor. Die Ouvertüre «Die Felsenmühle» von Carl Reissinger wartete mit unglaublich schnellen Passagen auf. Weiter standen «Misere Mei, Deus» von Gregorio Allegri, «Lux Aurumque» von Eric Whitacre und «O tgei buontad, tgei Caritad» auf dem Programm, bevor «A Christmas Finale» von Paul Lovatt-Cooper das Ende des hochstehenden Adventskonzerts 2017 ankündete.

Dirigent Jan Müller, geboren 1986, verfügt über drei Master-Abschlüsse (M. of Arts in Music Pedagogy, M. of Arts in Music Performance und M. of Arts in Music Performance «Dirigieren»), ist Kammermusiker, Gründungsmitglied des Molotow Brass Orkestars und dirigiert seit mehreren Jahren die Brass Band Berner Oberland Junior sowie die Musik Frohsinn, Oberburg. Seit Anfang 2016 liegt die Leitung der Brass Band Emmental in seinen Händen. Wie Geigenvirtuose Dubach lebt auch Jan Müller die Liebe zur Musik und überträgt seine grosse Leidenschaft auf das zum Teil noch sehr junge, aber äusserst talentierte Musikerteam der Brass Band Emmental. Am Samstag, 12. Mai 2018, steht das Jahreskonzert an. Halten Sie sich bereits jetzt den Termin frei. Es lohnt sich!